Bildungsmonitoring - Infodienst trendbote

Die internationalen Berufsmeisterschaften EuroSkills und WorldSkills stellen Berufe und ihre Akteurinnen in das Rampenlicht. Für das deutsche duale-Ausbildungssystem eine Herausforderung.


Meldungen:


Ab 15. März: Bayerische Woche der Aus- und Weiterbildung 2021: „Wir wollen dich. Echt und ohne Filter."

Zum 4.mal, diesm al eine Woche im Netz. "Gerade in Zeiten von Corona machen sich Jugendliche Sorgen um ihre Zukunft. Ist diese Sorge berechtigt? Auf diese und viele weitere Fragen gibt‘s Antworten. Auftakt ist am 15. März von 11.30 - 13 Uhr - Live im Web! www.ausbildungswochen.bayern/

"Berufe auf einen Blick" der Bundesarbeitsagentur jetzt mit Jahreszahlen von 2020
Das Datenangebot der Bundesarbeitsagentur bietet Möglichkeiten der Auswertungen bzgl. Anforderungsniveau, sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, Geschlecht, Arbeitszeit, Alter, Arbeitslosigkeit, Arbeitsstellen, Vakanzzeit, Entgelt. https://statistik.arbeitsagentur.de/..

Verschoben: Europameisterschaft der Berufe in Österreich 2020

In Graz sollten rund 650 Fachkräfte zusammenkommen, die in knapp 45 Disziplinen um den EM-Titel kämpfen sollten. Die Veranstaltung wurde jedoch wg. COVID19 bis auf unbestimmte Zeit verschoben.world­skills­germany.com/

"...emotionaler Zugang zu unbekannten, digitalen Berufen im MINT-Bereich durch Videoportäts:

"Nach der OECD Studie «Dream Jobs» sehen Jugendliche ihre Zukunft überwiegend in traditionellen Berufen. Hinsichtlich zukunftsträchtiger und von der Digitalisierung geprägten Berufe müssen Berufsbilder also bekannter werden, um auch die Berufswünsche vermehrt zukunftsorientiert auszurichten. " Von der Uni St. Gallen werden dazu auch workshops in einer testphase angeboten. https://aback-blog.iwi...

Neuer Termin: WorldSkills Shanghai jetzt am 12.-17. Oktober 2022

Die 46. WorldSkills Shanghai wurde jetzt auf den 12. bis 17. Oktober terminiert. Geplant sind 1.400 Teilnehmern aus > 60 Ländern und Regionen und > 60 Wettbewerbe. world­skills­germany.com/ . Und auch die folgende 47. WordSkill 2023 in Lyon (Frankreich) wurde von 2023 auf 24 verschoben.

Verschoben: Einige Berufs-Meisterschaften in Deutschland:

Noch keine neuen Termine gibt es für die verschobene Meister­schaft Industrie­mechanik , Meister­schaft Mecha­tronik , Meister­schaft IT Network Systems Adminis­tration und denAlbert-Einstein-Cup (Wettbewerb zur Softwareentwicklung).

Annonce:

26.-28.5. in Neu­branden­burg: Meister­schaften

IT-Software Solutions for Business & Mobile App Development

15.-18.6.21 in Düsseldorf:

Meisterschaft Glasbautechnik auf der Messe / Ausstellung glasstec

WorldSkills Germany im Bildungs­podcast

Es sind bisher 13 podcast-Beiträge veröffentlicht worden, der aktuellste im September 2020: #13 - Ausbildung im Wettbewerb. Inhalt: "Mit unseren beiden Gästen, Jessica Jörges, Malermeisterin und Hubert Romer, Geschäftsführer der WorldSkills Germany, haben wir über den Wettbewerb gesprochen."

Buchtipp *:



Berufliche Orientierung in der Schule: Bedeutung und Anspruch für die Professionalisierung von Lehrpersonen in gymnasialen Schulformen, TB Januar 2021 von Rebecca Lembke. 260 Seiten für 54,99 EUR. https://amzn.to/3j8u3DS *

Unsere neuen Buchtipps hier.

Deutschland auf Platz 14 der letzten WorldSkills 2019

Mit zweimal Gold (Fliesenleger, Zimmerer) und einmal Bronze stand das Deutsche Team am Ende im Länderanking auf Platz 14 der WorldSkills 2019, nach Singapur und vor dem Iran (Abschluss-Länderliste als download). Die Kritik an diesem Abschneiden folgte prompt: "Bei der „Handwerker-WM“ scheitert das deutsche Erfolgsmodell" (DIE WELT, August 2019.) Die genauer Ergebnisse aller Disziplinen für die letzten Worldskills sind hier in dieser Datenbank einsehbar.

Anmerkung trendbote: Es scheint die deutsche Teilnahme hatt noch viel Luft nach oben. Doch das leider schon seit Jahren. Nicht nachvollziehbar sind z.B. die schwachen deutschen Nominierungszahlen (2019: Teilnahme nur an 34 der 56 Disziplinen) oder auch der schon seit Jahren sehr geringe deutsche Frauenanteil (Worldskills 2019: ~18% Datenquelle), obwohl rund 40% der Auszubildenen im Lande weiblich sind. ... Wieso aber bei nur 39 Akteuren das Gesamtteam doch aus rund 100 Personen (Quelle) besteht entzieht sich unserer Kenntnis.
Von WorldSkills Germany e.V. erhielten wir folgende Zeilen dazu:
"Der Teilnahme an einer Disziplin geht ein längerer Prozess voran. Hierzu gehören u.a. die Auswahl, das Training geeigneter Teilnehmer, die Betreuung durch einen Bundestrainer (Training, beim Wettbewerb selbst etc.) sowie die Unterstützung durch Unternehmen/Verbände. Deutschland arbeitet stetig daran, in weiteren Disziplinen vertreten zu sein und wird dies bei kommenden intern. Wettbewerben auch realisieren. Das Gesamtteam einer Nation setzt sich aus Wettkampfteilnehmern, deren Bundestrainern (pro Disziplin 1), offiziellen/technischen Delegierten, Teamleadern, dem Orgateam, Mentaltrainern und dem Kommunikationsteam zusammen. Bei einer WM also etwa 100 Personen."

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Unsere Datenschutzerklärung hier.